Bodensee – Vielfalt pur

Im Hotel HOERI wird Ihr Urlaub am Bodensee zu einem unvergesslichen Erlebnis. Das Hotel ist Ihre Basis, die direkt am See liegt und durch den Seeeffekt alleine schon für ein Plus an Erholung sorgt. Keine andere Region Deutschlands ist so attraktiv und vielfältig wie die rund um den Bodensee, der von den Staaten Deutschland, Österreich und Schweiz umschlossen wird. Die Städte Konstanz, Friedrichshafen, Bregenz, Lindau, Schaffhausen oder Stein am Rhein sind echte Highlights für verschiedenste Bedürfnisse. Egal ob jung, alt, single, verheiratet oder mit Familie – das vielfältige Angebot lässt keine Wünsche offen. Genau das macht den einzigartigen Charakter der Bodenseeregion aus: Ein vitaler Mix aus kultureller Vielfalt und des „Draußen-sein-Wollens“. Es ist eine ganz eigene „Leichtigkeit des Seins“, welche die Stimmung am See, vor allem im Sommer, sehr gut beschreibt.

Hier gibt es viel zu erleben und zu entdecken: Sehenswürdigkeiten, kulturelle Highlights, außergewöhnliche Plätze, einzigartige Natur, Sportaktivitäten und besondere Orte warten nur darauf, von Ihnen erkundet zu werden. Gerne geben wir Ihnen Tipps für Ihre persönliche Expedition rund um den Bodensee.

Skizze vom Bodensee Hotel HOERI
Ausblick Halbinsel am Bodensee Hotel HOERI

Die Halbinsel Höri am Bodensee

Dem Namen Höri kann man sich auf zwei Wegen annähern. Zum einen wird er durch die ZugeHÖRIgkeit zum Kloster Reichenau abgeleitet. Andererseits ist die Höri der Überlieferung nach ein Ort Gottes. Nach dem Gott sein Werk – die Erschaffung der Welt – beendet hatte, soll er gesagt haben: „Jetzt hör i uff.“ Ob Gott ein Schwabe war? Er war es sicher. Genau so wie er Bayer, Hesse, Thüringer, Sachse, Westfale, Schweizer oder Östereicher usw. war. Diese Geschichte um die Namensfindung der Höri kann man glauben oder nicht. Von wahrhaftig göttlicher Schönheit ist die Höri jedoch allemal! Die Peninsula ist größtenteils unberührt und ein echter Naturschatz. Nachhaltiger Tourismus schützt und bewahrt dieses Kleinod. Die Halbinsel Höri umschließt ein Gebiet von gut 45 km². An ihrem nördlichen Ufer liegt der Untersee, am südlichen bahnt sich der fjordähnliche Zeller See seinen Weg ins Landesinnere. Die Ortschaften Gaienhofen, an dessen Ufer sich auch das Hotel HOERI befindet, Hemmenhofen, Moos und Wangen sind die größeren Siedlungen auf der Höri. In unmittelbarer Nähe sind die bekannten Bodenseeorte Radolfzell und Überlingen und die anliegende Kreisstadt ist Singen.

Wanderlust am Bodensee – rund um die Höri

Eine beliebte Art und Weise die Höri zu entdecken, ist eine Rundwanderung über die Halbinsel. Diese dauert bis zu vier Stunden und wird vom örtlichen Kultur- und Gästebüro durchgeführt. Die Wanderung führt Bodenseeurlauber durch die ursprünglichen Wiesen-, Wald- und Hügellandschaften der Höri. Ein Zielpunkt ist beispielsweise auch der Schiener Berg. Dieser ist der Hausberg auf der Höri Halbinsel und wird mit einer Höhe von 715 Metern naturräumlich dem voralpinen Hügel- und Moorland zugeordnet. Ein großes Wegenetz erschließt hierbei den Schiener Berg, der mitten im gleichnamigen Naturschutzgebiet liegt. Das Reservat beheimatet wiederum das Fauna-Flora-Habitat Schiener Berg sowie Teile des Vogelschutzgebietes Untersee und ist Rückzugsort für viele Vogelarten. Und der Bodensee selbst darf natürlich auch nicht zu kurz kommen.

Themenwanderungen im Überblick

Einen Überblick über weitere Themenwanderungen, die jeweils unterschiedliche Blickwinkel auf die Höri eröffnen, liefert die Website www.gaienhofen.de. Dort erfahren Sie alles Wissenswerte zu aktuellen Wanderangeboten wie z.B. Geocaching, Krimitour, Kult-Tour und weitere Wanderwelten.

Kunst im Hotel HOERI am Bodensee

Höri – Kunst und Geschichte

Die Geschichte der Halbinsel Höri wird immer wieder mit zwei berühmten Persönlichkeiten in Verbindung gebracht: Hermann Hesse und Otto Dix. Zwei kreative Köpfe, die auf der Höri wohnten. Die Halbinsel zählte zu ihren Lieblingsplätzen: Hier schöpften sie neue Kraft und Inspiration für Ihr künstlerisches Schaffen durch die traumhafte Lage am Bodensee.

Das Otto Dix Haus in Hemmenhofen lädt zur Besichtigung ein und zeigt im gleichnamigen Museum ein Stück Zeitgeschichte. Otto Dix lebte immerhin über 30 Jahre hier. Und auch Hermann Hesse wählte die Höri Halbinsel zu seinem Domizil. Seine Geschichte dokumentiert das Hermann Hesse Museum in Gaienhofen. Die künstlerische Dichte der Höri ist insofern bemerkenswert, als dass viele weitere Maler und Literaten die Halbinsel Höri zu ihrem kreativen Refugium erklärten. Helmut Macke, Erich Heckel, Max Ackermann, Curth Georg Becker, Rudolf Stuckert, Walter Herzger, Rose-Marie Schnorrenberg, Ludwig Finckh, Ernst Bacmeister sind nur ein paar Namen die auf der Höri weilten. Auch deshalb wurde die Höri oft als der „Künstlerwinkel“ bezeichnet. Die in diesem Zusammenhang oft verwendeten Begriffe „Höri Maler“ oder „Höri Künstler“ unterstreichen dies. Insofern ist die Halbinsel Höri auch ein magischer Ort mit unendlichen kreativen Ressourcen.

Bodensee – Natur und Klima

Das gemäßigte und milde Klima am Bodensee begünstigt die artenreiche Natur dieser Region. Eine vielfältige Planzen- und Tierwelt konnte sich so herausbilden und selbst mediterrane Arten fühlen sich am Bodensee sehr wohl. Verschiedenste Gräser und Schilfe säumen die Ufer des Bodensees: Dazu gehören unter anderem auch Weiden, Pappeln, Erlen, Birken oder der Kreuzdorn. Wertvolle Natur- und Kulturlandschaften prägen somit die Bodenseeregion und machen Sie zu einem Vermächtnis, das es zu bewahren gilt.

Auch deshalb erschließen weit über 30 Natur- und Landschaftsschutzgebiete den Raum rundum den Bodensee. Das Konzept der Naturbelassenheit am Bodensee steht dabei im Mittelpunkt: Die Reservate schützen die einheimische Fauna und Flora. Denn sie verleiht schließlich dem gesamten Raum seinen einzigartigen Flair.

Eine Natur-Tour – z. B. mit dem Schiff – gibt einen detaillierten, unterhaltsamen und spannenden Einblick in die Flora des Bodensees.

Abenddämmerung am Bodensee Hotel HOERI
Insel Mainau am Bodensee Hotel HOERI

Der ewige Traum vom irdischen Paradies. Wir träumen ihn alle. Die im Jahr 2007 vom Künstler Stefan Szczesny neu gestaltete Insel zieht auch heute noch die Menschen in Ihren Bann. Als Blumeninsel ist die Mainau weltbekannt. Durch Stefan Szczesny wurde erstmals auch auf den künstlerischen Aspekt Wert gelegt. So versteht es Szczesny, die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sonst Unscheinbares und Verborgenes zu lenken. Den Besuchern öffnet sich eine neue Welt. Sie formt sich aus neuen Blickachsen und Blickwinkeln, aus Ansichten und Perspektiven in Park und Gärten. Die Natur bietet der Kunst einen großzügigen und abwechslungsreichen Rahmen. Darin kann sie sich ganz und gar neu entfalten. Der Wandel der Jahreszeiten setzt jedoch beide durch Farb- und Lichtwechsel ganz unterschiedlich in Szene. So entstehen immerfort neue Akzente. Insbesondere für Familien ist die Insel Mainau noch attraktiver: Im Mainau Kinderland ist die neue „Wasserwelt“ entstanden. Hier können Kinder um den „kleinen Bodensee“ herum auf Pfahlbauten, Flößen, Fähren und vielen Klettermöglichkeiten neue Wege erkunden. Das Naturerlebnis mit Sand, Wasser und Holz macht viel Spaß und ist für alle Kinder immer wieder ein neues Erlebnis.

Fische im See Hotel HOERI am Bodensee

Der Fisch zählt am Bodensee zu den dominierenden Themen. Auf Grund der großen Bestände ist der Blaufelchen der Star des Bodensees. Insgesamt gibt es noch gut 30 weitere Fischarten im See. Darunter tummeln sich auch Raubfische wie der Hecht und der Zander. Seeforelle und Äsche kommen jedoch überwiegend am Untersee vor. Denn von Stein am Rhein aus fließt der Rhein in den Untersee. Am Untersee ist die Strömung noch stark, bevor sich der siebtgrößte Fluss Europas als „Seerhein“ den Weg durch den Bodensee in sein Flussbett bahnt und hier zum Hochrhein wird.

Wasser und mildes Klima sind auch ausschlaggebend für die vielfältige Vogelwelt. Die günstigen klimatischen Bedingungen am Bodensee sind deshalb im Herbst auch das Flugziel vieler Vogelarten. Denn nirgends kann man so gut überwintern wie am Höri.

Weit über 400 Vogelarten wurden am See schon gezählt. Das macht den Bodensee auch für Ornithologen interessant. So gibt es am Bodensee unter anderem auch Graureiher, Kormorane, verschiedene Entenarten und andere Wasservögel, die sich hier heimisch fühlen.

Beim mittelalterlichen Städtchen Aach finden Sie die größte Quelle Deutschlands. Die Aachquelle ist bereits ca. 16.000 Jahre alt.

Ein Teil der jungen Donau, die zwischen Immendingen und Möhringen versickert, fließt in einem weit verzweigten Höhlensystem südwärts und tritt nach 12 km im Aachtopf als Aach wieder zu Tage. Hierbei überwindet Sie einen Höhenunterschied von 174 m.

Hegau Vulkane am Bodensee Hotel HOERI

Entdecken Sie den Hegau – oft beschrieben als mystisches Zauberland – mit seinen unverwechselbaren Vulkanbergen, den meisten Burgen Europas, den faszinierenden Altstädten und behaglichen Dörfern. Im Umkreis von 20 km finden Sie 380 Ruinen, Burgen und Festungen – natürlichen auch auf den ungefährlichen Hegauvulkanen wie Hohentwiel, Hohenhewen, Hohenstoffeln, Mägdeberg und Neuenhewen. Eine ganz besondere Sicht auf den ganzen Hegau und Bodensee haben Sie vom Hegaublick.

Bodensee – Sport am Wasser

Bodensee aktiv – das alles bietet Ihnen der Untersee auf der Halbinsel Höri. Hier kommt eine immense Vielfalt an Aktivitäten, die mit Wasser und dem See zu tun haben, zum Tragen: Angeln, Baden, Schwimmen, Segeln, Surfen sowie Motorboot, Kanu, Jetski oder Wasserski fahren – jegliche Freizeitaktivität für Jung und Alt ist hier am Bodensee möglich. Erfahrene Dienstleister haben hier zahlreiche Angebote sowohl für Anfänger als auch für Profis parat und bieten Ihnen neben einem Verleih von Sport-Equipment (z.B. Boots- und Kanuverleih in Gaienhofen) auch Kurse unter Leitung von geschultem Fachpersonal an. Darüberhinaus gibt es auch unzählige Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten, wenn Ihr Aktivurlaub auch mal etwas ruhiger sein darf.

Tipp: Direktbuchung über Hotel HOERI

Buchen Sie Aktivitäten direkt über unsere Rezeption! Wir organisieren für Sie Ihr Tagesprogramm, buchen Ausflüge und reservieren Ihre Plätze.

Schon gewusst? Das HOERI verfügt über zwei Bootsanlegeplätze am Schiffslandesteg Gaienhofen/Hemmenhofen direkt vor dem Hotel!

Wassersport am Bodensee Hotel HOERI
Bootsfahrt Hotel HOERI am Bodensee

Der Bodensee ist der einzige See Deutschlands, der ein eigenes Schifffahrtspatent erfordert. Weder der Chiemsee noch andere bundesdeutsche Seen können damit glänzen. Der Bodensee, das schwäbische Meer, ist eben etwas ganz Besonderes. Das Patent können Sie innerhalb von zwei Wochen übrigens in einem Kurs erwerben. Eine Segelschule residiert direkt am Strand des Hotel HOERI. Für all jene, die bereits über einen Bodensee-Segelschein verfügen: Einen Bootsverleih gibt es in Gaienhofen. Dort kann man auch Kanus mieten und Kanutouren buchen. Fragen Sie uns nach Plätzen!

Heißluftballon am Bodensee Hotel HOERI

Der Wind bestimmt, wohin die Reise geht. Schweben Sie lautlos über Berge, Täler, Flüsse und Seen und lassen Sie den Alltag weit unter sich. Es ist die Erlebnisfahrt in die viel besungene grenzenlose Freiheit. Ein Flug dauert ca. 2 Stunden und kostet 250 Euro pro Person. 

Zeppelin Hotel HOERI am Bodensee

Eine einzigartige Erfahrung: mit dem Zeppelin NT sanft und ruhig durch die Wolken gleiten. Lassen Sie Ihren Blick von weit oben schweifen, entlang der majestätischen Alpen, über die gewachsenen Städte am Bodensee bis hin zur bunten Blumeninsel Mainau. Mehr Informationen unter: www.zeppelinflug.de

Rundflug über den Bodensee Hotel HOERI

Genießen Sie eine völlig abgehobene Atmosphäre. Konair zeigt Ihnen eine der schönsten Gegenden Deutschlands aus der Vogelperspektive. Treffpunkt ist die Flugschule Konstanz. Das Angebot: Ein Flug von Konstanz zum Säntis und retour, Dauer ca. 60 Minuten, 280 Euro pro Person Partnerpreis oder ein Flug zum Rheinfall und retour, Dauer ca. 30 Minuten, 105 Euro pro Person Partnerpreis.

Fahrradtour um den Bodensee Hotel HOERI

Radfahren, Rennrad oder lieber Mountainbiken? Auf geht’s. Am Bodensee sind Sie im Radler-Paradies. Entweder fahren Sie gemächlich entlang der Uferlinie und genießen den Bodensee und die grünen Wiesen. Etwas mehr Action dürfte dagegen mit dem Mountainbike geboten sein. Steile Anstiege und rasante Abfahrten sorgen hier für den nötigen Adrenalinkick. Das Bike-Resort am Schiener Berg etwa glänzt sogar mit einem eigenen Bike Park, wo Downhill Fans Ihrer Leidenschaft frönen können. Zeit dafür werden Sie reichlich haben. Denn die Bodenseeregion wartet mit den meisten Sonnentagen Deutschlands auf Sie und bietet für Outdoor-Fans ideales Wetter! Über die Region erstreckt sich ein weit verzweigtes Radwegenetz. Da ist für jeden etwas dabei. Ambitionierte Rennradfahrer und Mountainbiker sind am Bodensee genauso gut aufgehoben wie gemütliche Radwanderer, die einen kleinen Ausflug oder gar längere Touren im Sinn haben. Der Bodenseeradweg rund um Europas größtes Trinkwasserreservoir ist beispielsweise 257 Kilometer lang und eignet sich für eine mehrtägige Tour. Eine Auswahl verschiedenster Routen präsentiert das Portal der-bodensee.de.

Bodensee – Grenzenlos entdecken

Den Bodensee entdecken, kann man das überhaupt noch? Gibt es noch Unerforschtes und Unentdecktes am Bodensee? Selbstverständlich. Auch wir vom Hotel HOERI machen täglich diese Erfahrung. Wie wäre es beispielsweise mit der wunderschön gelegenen Inselstadt Lindau: Die einmalige Lage der Lindauer Altstadt, Jahrhunderte alte Gebäude, historische Plätze, romantische Winkel und enge Gässchen eröffnen mediterrane Perspektiven und ganz neue Blickwinkel! Dazu gesellen sich die atemberaubenden Alpen, die vor den Toren der Stadt meist mit schneebedeckten Gipfeln herunter auf den smaragdgrünen See strahlen, der die malerische Stadt umgibt.

Tipp: Die Bodensee Erlebniskarte

Der Bodensee hält einiges an Abenteuern bereit: Vier Länder gilt es zu entdecken. Mit der Bodensee Erlebniskarte können Sie Ihren Urlaub abwechslungsreich und unvergesslich gestalten. Drei Varianten halten hierbei für jeden Geschmack etwas bereit: Landratten lassen die Kursschifffahrt aus, während echte Seebären sofort an Bord gehen. Sparfüchse sparen 30% auf die Bodensee-Klassiker, darunter: die Pfänderbahn, das Zeppelin Museum in Friedrichshafen, das SEA LIFE Konstanz, die Insel Mainau, die alte Burg Meersburg und vieles mehr.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Kultururlaub am Bodensee Hotel HOERI

Der Pfänder (1.064m) http://www.pfaender.at/ ist mit seiner einzigartigen Aussicht auf den Bodensee, Österreich, Deutschland, die Schweiz und 240 Alpengipfel der berühmteste Aussichtspunkt der Region. Ob Sie wandern, den Alpenwildpark erkunden, die Greifvogel-Flugschau besuchen oder einfach die Aussicht auf der Terrasse des Restaurants genießen – Ihr Tag auf dem Pfänder wird für Sie zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Die Säntis Bahn bringt Sie hinauf auf 2.502 Meter über dem Meer. Vom Gipfel des höchsten Berges am Bodensee können Sie das atemberaubende Säntis-Panorama und den smaragdgrün bis tiefblau schimmernden Bodensee bestaunen. Als besondere Attraktion gilt der Besuch der kostenfreien Ausstellung „Berge und Rettung“ bzw. „Säntis – das Wetter“. Für Naturfreunde bietet der Naturforschungspark Schwägalp-Säntis – mit dem idyllischen Hochmoor – Interessantes zur seltenen Bergflora und -fauna.

Nur selten ist es einem vergönnt, den Unterwassersäugern und Fischen ganz nah zu sein. Im SEA LIFE in Konstanz können Sie diesen Anblick genießen, ganz ohne Sauerstoffgerät und Taucherbrille. Auf einem Rundgang folgen Sie dem Verlauf des Rheins, unter Wasser, von den Alpen ausgehend quer durch den Bodensee bis zur Mündung ins Meer. Dort gibt es bis zu 3000 Süß- und Salzwasserfische zu beobachten, hautnah, darunter auch Seepferdchen und sogar Haie. Gehen Sie dem Bodensee auf den Grund und entdecken Sie phantastische Welten.

Friedrichshafen ist das Zentrum der Luftfahrt am Bodensee und eine von der Industrie geprägte Stadt. Die nach Konstanz zweitgrößte Stadt am Bodensee ist natürlich für ihre Zeppelinwerft bekannt. Namen wie Ferdinand von Zeppelin, Wilhelm Maybach oder Claude Dornier sind unmittelbar mit der Geschichte Friedrichshafens verbunden. Mit diesem Teil der Stadtgeschichte befasst sich auch das sehr beliebte Zeppelin Museum in Friedrichshafen.

Ein Highlight am Bodensee sind selbstverständlich die Bregenzer Festspiele. Jedes Jahr im August ist die Welt zu Gast an der berühmten Seebühne. Aber: Auch die zahlreichen weiteren Veranstaltungen bieten Kulturgenuss vom Feinsten. Sogar James Bond wusste das zu schätzen. Ein Teil der Dreharbeiten fand 2008 auf der Bregenzer Seebühne statt.

Wer kennt nicht König Louie aus dem Film Das Dschungelbuch und seinen verrückten, aber liebenswerten Affenstaat. Auf dem Affenberg bei Salem können Sie einen richtigen Affenstaat kennenlernen und vielleicht auch einen richtigen Affenkönig. Rund 200 Berberaffen tummeln sich dort auf einem 20 ha großen Freigehege und warten auf Ihren Besuch. Berberaffen sind vom Aussterben bedroht und stammen ursprünglich aus Marokko und Algerien, wo sie in bis zu 2.000 Metern hohen Gebirgen leben. Lassen Sie sich diesen Affenzirkus nicht entgehen und erleben Sie die Tiere in unmittelbarem Kontakt: Gitter oder Gräben gibt es nämlich nicht. Füttern Sie die Tiere mit eigens hierfür zubereitetem Popcorn – die Leibspeise der Affen – und genießen Sie Natur aus nächster Nähe.

Im 7. Jahrhundert erbaut, ist die Burg Meersburg das Wahrzeichen des kleinen Städtchens Meersburg und ein Hort für Zeitreisende in die Epoche der Ritter und Burgfräulein. Das genaue Alter der Meersburg ist umstritten: Es gibt Annahmen, die eine Erbauung ins Jahr 630 zurückführen. Heute leben die Nachfahren und Erben von Karl Mayer von Mayerfels in dem alten Gemäuer und kümmern sich um dessen Instandhaltung. Neben einer ausführlichen Besichtigung der Räumlichkeiten, darunter auch die Gemächer der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff, und der Besteigung des Dagobertturms, ist es möglich, ganz wie der alte Adel, Kaffee und Kuchen in den geschichtsträchtigen Gemäuern zu sich zu nehmen.

In Winterthur in der Schweiz befindet sich ein eigentümliches Gebäude, in dem sich die seltsamsten Dinge abspielen: Dort werden Elektronenkugeln aufgeladen, Schokoladen-Workshops durchgeführt, Eisblumen gezüchtet, Alphateilchen zum Funkensprühen und Pudding zum Explodieren gebracht. Die Rede ist vom Technorama, einem Science Center in dem Technik zum Probieren, Berühren, Begreifen und Spielen einlädt. Lassen Sie Ihre Wahrnehmung von Technik und Wissenschaft ordentlich durcheinander rütteln!

Ein historisches Museum der besonderen Art erwartet Sie in Wolfegg: Dort erfahren Sie Wissens- und Staunenswertes über typische Bauernhäuser der Region. In Wolfegg können Sie 15 original restaurierte Bauernhöfe bewundern. Eine Reise durch 300 Jahre oberschwäbische Geschichte wartet auf Sie. Durchstreifen Sie Stadel, Bienenstände, Kornspeicher, Backhäuser und Höfe. Dazu finden diverse Veranstaltungen und Feste statt. Jeden Sonntag etwa und an Feiertagen können Sie die Küche der Landfrauen genießen, mit deftigen Schupfnudeln, Käsespätzle und Maultaschen. Lernen Sie die landwirtschaftliche Vergangenheit am Bodensee kennen, im Bauernhofmuseum Wolfegg.

In den vergangenen 10 Jahren hat sich das seemaxx zu einem wahren Einkaufsmagnet entwickelt: mit einem umfassenden Angebot aus inzwischen über 40 bekannten Top-Modemarken zu interessanten Outlet-Preisen. Dieses Shopping-Vergnügen wurde jüngst sogar erheblich erweitert. Mit der großen Center-Erweiterung 2016 wurde die Gesamtfläche des seemaxx auf rund 20.000 qm deutlich erhöht. Tommy Hilfiger ist ebenso vertreten wie Nike, Peak Performance, s.Oliver, Marc O`Polo, Wellensteyn, Gant oder Jack Wolfskin, um nur einige zu nennen. Kurz: Das seemaxx bietet das komplette Paket rund um Damen-, Herren- und Kindermode, Sport- und Jeansmode bis hin zu Schuhen, Wäsche, Accessoires und Heimtextilien.

Buchen